Bokken

Bokken

Bokken sind die japanischen Übungsschwerter aus Holz. Diese Trainingswaffen gibt es in verschiedenen Größen und Ausführungen. Der ursprüngliche japanische Begriff für diese Holzschwerter ist Bokuto, der Ausdruck Bokken ist eine westliche Abwandlung. Traditionellerweise wird für diese Schwerter hochwertiges japanisch Hartholz verwendet, da Bokken hohen Belastungen und Schlägen während des Trainings standhalten müssen. Vor allem aus japanischer Rot- und Weißeiche werden diese Schwerter hergestellt. Das macht sie unter Umständen auch relativ schwer. Doch mittlerweile werden vor allem außerhalb Japans auch andere Hölzer verwendet, die verschiedene Eigenschaften mitbringen. Das bedingt die unterschiedlichen Einsatzbereiche der Bokken. Die Standardlänge eines solchen Schwertes ist ungefähr 101 cm, was der Länge eines Katana entspricht. Doch auch kürzere Schwerter sind verbreitet, die Shoto genant werden. Diese Übungsschwerter sind den japanischen Kurzschwertern Wakizashi nachempfunden. Bokken werden in mehreren japanischen Kampfsportarten zu Übungszwecken verwendet, beispielsweise im Kendo. Diese realistisch gestalteten Holzschwerter verhindern, dass sich die Sportler beim Training verletzen.

 

Bokken sind in vielen japanischen Kampfsportarten unverzichtbar

 

Bokken sind ideale Trainingsgeräte, da mit diesen Holzschwertern zahlreiche Techniken des Schwertkampfs trainiert werden können, ohne sich oder den Partner zu verletzen. Das realistische, an echte japanische Schwerter angelehnte Design sorgt dabei für ein effektives Training. Es gibt Bokken in verschiedenen Ausführungen, auch wenn die Katana-Modelle von etwa 101 cm am verbreitetsten sind. Doch auch Holzvariationen der japanischen Kurzschwerter Wakizashi, Shoto genannt sind sehr verbreitet. Diese Holzschwerter messen etwa 57 cm. In der Regel werden Bokken mit dazugehörigem Tsuba, dem Stichblatt aus Kunststoff, geliefert, das aufgezogen wird. Diese Übungsschwerter werden in verschiedenen japanischen Kampfsportarten verwendet, zum Beispiel im Kendo oder im Aikido. Bokken sind ideal geeignet, um Übungen auszuführen und die Schwertkampftechniken zu trainieren. Durch das feste Hartholz sind diese Schwerter sehr widerstandsfähig, doch beim direkten Zweikampf sollte auf gute Qualität geachtet werden. Viele unserer Bokken werden außerm mit einer passenden Schwertscheide geliefert, um das Ziehen des Schwertes zu trainieren.

 

Bokken sind ideale Trainingsgeräte 

Mit Bokken, den japanischen Trainingsschwertern aus Hartholz, kann man auf ideale Weise unterschiedliche Schwerttechniken trainieren, ohne sich oder den Partner möglicherweise zu verletzen.Vor allem im Kendo oder im Aikido sind diese Schwerter beliebt. Sowohl zum Üben von Kata, als auch für den Zweikampf mit einem Partner sind diese Schwerter geeignet.

Bokken Bokken sind die japanischen Übungsschwerter aus Holz. Diese Trainingswaffen gibt es in verschiedenen Größen und Ausführungen. Der ursprüngliche japanische Begriff für diese Holzschwerter... mehr erfahren »
Fenster schließen
Bokken

Bokken

Bokken sind die japanischen Übungsschwerter aus Holz. Diese Trainingswaffen gibt es in verschiedenen Größen und Ausführungen. Der ursprüngliche japanische Begriff für diese Holzschwerter ist Bokuto, der Ausdruck Bokken ist eine westliche Abwandlung. Traditionellerweise wird für diese Schwerter hochwertiges japanisch Hartholz verwendet, da Bokken hohen Belastungen und Schlägen während des Trainings standhalten müssen. Vor allem aus japanischer Rot- und Weißeiche werden diese Schwerter hergestellt. Das macht sie unter Umständen auch relativ schwer. Doch mittlerweile werden vor allem außerhalb Japans auch andere Hölzer verwendet, die verschiedene Eigenschaften mitbringen. Das bedingt die unterschiedlichen Einsatzbereiche der Bokken. Die Standardlänge eines solchen Schwertes ist ungefähr 101 cm, was der Länge eines Katana entspricht. Doch auch kürzere Schwerter sind verbreitet, die Shoto genant werden. Diese Übungsschwerter sind den japanischen Kurzschwertern Wakizashi nachempfunden. Bokken werden in mehreren japanischen Kampfsportarten zu Übungszwecken verwendet, beispielsweise im Kendo. Diese realistisch gestalteten Holzschwerter verhindern, dass sich die Sportler beim Training verletzen.

 

Bokken sind in vielen japanischen Kampfsportarten unverzichtbar

 

Bokken sind ideale Trainingsgeräte, da mit diesen Holzschwertern zahlreiche Techniken des Schwertkampfs trainiert werden können, ohne sich oder den Partner zu verletzen. Das realistische, an echte japanische Schwerter angelehnte Design sorgt dabei für ein effektives Training. Es gibt Bokken in verschiedenen Ausführungen, auch wenn die Katana-Modelle von etwa 101 cm am verbreitetsten sind. Doch auch Holzvariationen der japanischen Kurzschwerter Wakizashi, Shoto genannt sind sehr verbreitet. Diese Holzschwerter messen etwa 57 cm. In der Regel werden Bokken mit dazugehörigem Tsuba, dem Stichblatt aus Kunststoff, geliefert, das aufgezogen wird. Diese Übungsschwerter werden in verschiedenen japanischen Kampfsportarten verwendet, zum Beispiel im Kendo oder im Aikido. Bokken sind ideal geeignet, um Übungen auszuführen und die Schwertkampftechniken zu trainieren. Durch das feste Hartholz sind diese Schwerter sehr widerstandsfähig, doch beim direkten Zweikampf sollte auf gute Qualität geachtet werden. Viele unserer Bokken werden außerm mit einer passenden Schwertscheide geliefert, um das Ziehen des Schwertes zu trainieren.

 

Bokken sind ideale Trainingsgeräte 

Mit Bokken, den japanischen Trainingsschwertern aus Hartholz, kann man auf ideale Weise unterschiedliche Schwerttechniken trainieren, ohne sich oder den Partner möglicherweise zu verletzen.Vor allem im Kendo oder im Aikido sind diese Schwerter beliebt. Sowohl zum Üben von Kata, als auch für den Zweikampf mit einem Partner sind diese Schwerter geeignet.

Filter schließen
  •  
  •  
  •  
von bis
Für die Filterung wurden keine Ergebnisse gefunden!
Zuletzt angesehen