Bo Stab

Bo-Stab

Bo Stäbe sind die traditionellen japanischen Kampfstäbe. Diese Stäbe sind speziell für japanische Kampfsportarten entwickelt worden, doch sie sind auch in anderen Kampfsportarten einsetzbar. Bo Stäbe gehen auf die Gun Stäbe zurück, die mit den Shaolin über die Kampfkunst Wu Shu nach Japan kamen. Hier wurden die Stäbe weiterentwickelt zu einem eigenen japanischen Kampfstab. Sie wurden sehr schnell beleibt, da es Leuten, die nicht dem Samurai-Stand angehörten, nicht erlaubt war, Waffen zu tragen. Um sich trotzdem auf Reisen verteidigen zu können, führten diese Menschen den Bo Stab als Wanderstab getarnt mit sich, um ihn im Zweifelsfall als Waffe zu benutzen. Heimisch ist der Bo Stab auf der südlichen Insel Okinawa. Die Techniken mit diesem japanischen Stab erinnern an die Techniken, die mit ähnlichen Kampfstäben in anderen asiatischen Ländern durchgeführt werden. Das geht auf die gemeinsamen Wurzeln dieser Kampftechniken zurück. Der Bo Stab ist meist sehr lang, meist über 180 cm.

 

Der Bo Stab lässt sich vielfach einsetzen 

Die Techniken des Bo Stabs erinnern an ähnliche Kampfsporttechniken in Asien. Das ist kein Wunder, da das Design und die Techniken des Bo Stabes auf diesen Kampfkünsten beruhen. Vor allem die Kampfkünste der Shaolin haben diese japanische Variante beeinflusst. Meist bestehen diese Bo Stäbe aus Hartholz, in der Regel rote oder weiße Eiche. Dadurch haben sie, kombiniert mit der großen Länge, ein nicht unerhebliches Gewicht. Bedingt durch die Entstehungsgeschichte ist die Kampfkunst mit diesem Stab ein Ersatz für den Kampf mit tödlicheren Waffen. Geschickt eingesetzt kann der Bo Stab sehr effektiv sein. Da er günstig herzustellen war, war er auch oft die Waffe der einfachen Soldaten. Obwohl es ein Standartmaß für diese Stäbe gibt, dass bei 182 cm liegt, gibt es auch kürzere Varianten, die für kleinere Sportler geeignet sind. Der Bo Stab ist in der Regel an den Seiten gerade, mit festem Durchmesser, doch es gibt auch verjüngende Varianten.

 

Der Bo Stab ist ein ideales Trainingsgerät in vielen Kampfsportarten 

Der Bo Stab ist die japanische Weiterentwicklung von chinesischen Kampfstäben, die mit Shaolin-Mönchen nach Japan kamen. Heimisch sind diese Stäbe auf Okinawa, doch sie werden in unterschiedlichen japanischen Kampfsportarten verwendet, zum Beispiel im Kobudo, im Bujinkan, im Koryu oder auch in verschiedenen Karate-Stilen. Meist ist der Bo Stab sehr groß.

 

Bo-Stab Bo Stäbe sind die traditionellen japanischen Kampfstäbe. Diese Stäbe sind speziell für japanische Kampfsportarten entwickelt worden, doch sie sind auch in anderen Kampfsportarten... mehr erfahren »
Fenster schließen
Bo Stab

Bo-Stab

Bo Stäbe sind die traditionellen japanischen Kampfstäbe. Diese Stäbe sind speziell für japanische Kampfsportarten entwickelt worden, doch sie sind auch in anderen Kampfsportarten einsetzbar. Bo Stäbe gehen auf die Gun Stäbe zurück, die mit den Shaolin über die Kampfkunst Wu Shu nach Japan kamen. Hier wurden die Stäbe weiterentwickelt zu einem eigenen japanischen Kampfstab. Sie wurden sehr schnell beleibt, da es Leuten, die nicht dem Samurai-Stand angehörten, nicht erlaubt war, Waffen zu tragen. Um sich trotzdem auf Reisen verteidigen zu können, führten diese Menschen den Bo Stab als Wanderstab getarnt mit sich, um ihn im Zweifelsfall als Waffe zu benutzen. Heimisch ist der Bo Stab auf der südlichen Insel Okinawa. Die Techniken mit diesem japanischen Stab erinnern an die Techniken, die mit ähnlichen Kampfstäben in anderen asiatischen Ländern durchgeführt werden. Das geht auf die gemeinsamen Wurzeln dieser Kampftechniken zurück. Der Bo Stab ist meist sehr lang, meist über 180 cm.

 

Der Bo Stab lässt sich vielfach einsetzen 

Die Techniken des Bo Stabs erinnern an ähnliche Kampfsporttechniken in Asien. Das ist kein Wunder, da das Design und die Techniken des Bo Stabes auf diesen Kampfkünsten beruhen. Vor allem die Kampfkünste der Shaolin haben diese japanische Variante beeinflusst. Meist bestehen diese Bo Stäbe aus Hartholz, in der Regel rote oder weiße Eiche. Dadurch haben sie, kombiniert mit der großen Länge, ein nicht unerhebliches Gewicht. Bedingt durch die Entstehungsgeschichte ist die Kampfkunst mit diesem Stab ein Ersatz für den Kampf mit tödlicheren Waffen. Geschickt eingesetzt kann der Bo Stab sehr effektiv sein. Da er günstig herzustellen war, war er auch oft die Waffe der einfachen Soldaten. Obwohl es ein Standartmaß für diese Stäbe gibt, dass bei 182 cm liegt, gibt es auch kürzere Varianten, die für kleinere Sportler geeignet sind. Der Bo Stab ist in der Regel an den Seiten gerade, mit festem Durchmesser, doch es gibt auch verjüngende Varianten.

 

Der Bo Stab ist ein ideales Trainingsgerät in vielen Kampfsportarten 

Der Bo Stab ist die japanische Weiterentwicklung von chinesischen Kampfstäben, die mit Shaolin-Mönchen nach Japan kamen. Heimisch sind diese Stäbe auf Okinawa, doch sie werden in unterschiedlichen japanischen Kampfsportarten verwendet, zum Beispiel im Kobudo, im Bujinkan, im Koryu oder auch in verschiedenen Karate-Stilen. Meist ist der Bo Stab sehr groß.

 

Zuletzt angesehen