Sai Gabeln

Sai Gabel, Saigabeln

Sai Gabeln sind eine Waffe aus Okinawa, die unter anderem im Kobudo und im Karate eingesetzt werden. Sie haben ein sehr charakteristisches Aussehen, das an einen Dreizack erinnert. Dabei ist die mittlere Klinge etwa dreimal so lang wie die beiden äußeren. Sai Gabeln sind in der Regel zwischen 45 und 52 cm lang und werden immer paarweise geführt. Mit diesen Waffen kann man zahlreiche verschiedene Techniken anwenden, unter anderem Block-, Schlag- und Stoßtechniken, aber auch Klemm- oder Entwaffnungstechniken sind möglich. Manche Sai Gabeln sind ungeschliffen, wodurch die Waffe auch umgekehrt verwendet werden kann und man mit dem Knauf zustößt. Neben den japanischen Kampfsportarten werden diese Waffen auch im chinesischen Wu Shu und in indonesischen, vietnamesischen und indischen Kampfsportarten verwendet. Neben den Sai Gabeln aus Metall, für die ein Altersnachweis erforderlich ist, führen wir auch ungefährliche Modelle. Diese bestehen aus Hartgummi und sind biegsam. Daher sind sie auch für Kinder geeignet.

 

Sai Gabeln sind sehr vielseitig einsetzbar 

Sai Gabeln sind nicht nur in japanischen Kampfsportarten sehr beleibt, sondern werden auch in vielen anderen asiatischen Ländern im Kampftraining verwendet. Durch die Form der Sai Gabeln sind sie vielseitig einsetzbar. Mit unterschiedlicher Handhabung können Angriffs- oder Verteidigungstechniken trainiert werden. Und die Übungswaffen aus Hartgummi sind völlig ungefährlich. Auf diese Weise können auch Kinder mit diesen Waffen trainieren. Sai Gabeln erinnern in ihrer Form an Dreizacke, wobei die mittlere Klinge sehr viel länger ist als die beiden äußeren Zinken. Diese Nahkampfwaffen sind auf unterschiedliche Art und Weise einsetzbar und auch zum Entwaffnen zu benutzen. Ungeschliffene Modelle können noch vielfältiger verwendet werden. Neben Sai Gabeln aus Hartgummi oder aus Metall führen wir in unserem Shop auch die passenden Aufbewahrungsmöglichkeiten. So sind die teilweise gefährlichen Waffen gut und sicher verstaut und können bequem zum Training oder zu Wettkämpfen transportiert werden. Sai Gabeln werden außerdem in vielen verschiednen Kampfsportarten aus ganz Asien verwendet.

 

Sai Gabeln sind nicht nur Bestandteil des Kobudo, sondern auch vieler anderer Kampfsportarten 

Sai Gabeln haben ein sehr charakteristisches Aussehen, mit einer langen Klinge in der Mitte und zwei kürzeren an der Seite. Sie werden wie viele andere Waffen auch im Kobudo verwendet, dem traditionellen Kampfsport aus Okinawa, aber auch Kampfkünste aus Indien, Vietnam und Indonesien benutzen diese Sai Gabeln in eigenen Techniken. 

Sai Gabel, Saigabeln Sai Gabeln sind eine Waffe aus Okinawa, die unter anderem im Kobudo und im Karate eingesetzt werden. Sie haben ein sehr charakteristisches Aussehen, das an einen Dreizack... mehr erfahren »
Fenster schließen
Sai Gabeln

Sai Gabel, Saigabeln

Sai Gabeln sind eine Waffe aus Okinawa, die unter anderem im Kobudo und im Karate eingesetzt werden. Sie haben ein sehr charakteristisches Aussehen, das an einen Dreizack erinnert. Dabei ist die mittlere Klinge etwa dreimal so lang wie die beiden äußeren. Sai Gabeln sind in der Regel zwischen 45 und 52 cm lang und werden immer paarweise geführt. Mit diesen Waffen kann man zahlreiche verschiedene Techniken anwenden, unter anderem Block-, Schlag- und Stoßtechniken, aber auch Klemm- oder Entwaffnungstechniken sind möglich. Manche Sai Gabeln sind ungeschliffen, wodurch die Waffe auch umgekehrt verwendet werden kann und man mit dem Knauf zustößt. Neben den japanischen Kampfsportarten werden diese Waffen auch im chinesischen Wu Shu und in indonesischen, vietnamesischen und indischen Kampfsportarten verwendet. Neben den Sai Gabeln aus Metall, für die ein Altersnachweis erforderlich ist, führen wir auch ungefährliche Modelle. Diese bestehen aus Hartgummi und sind biegsam. Daher sind sie auch für Kinder geeignet.

 

Sai Gabeln sind sehr vielseitig einsetzbar 

Sai Gabeln sind nicht nur in japanischen Kampfsportarten sehr beleibt, sondern werden auch in vielen anderen asiatischen Ländern im Kampftraining verwendet. Durch die Form der Sai Gabeln sind sie vielseitig einsetzbar. Mit unterschiedlicher Handhabung können Angriffs- oder Verteidigungstechniken trainiert werden. Und die Übungswaffen aus Hartgummi sind völlig ungefährlich. Auf diese Weise können auch Kinder mit diesen Waffen trainieren. Sai Gabeln erinnern in ihrer Form an Dreizacke, wobei die mittlere Klinge sehr viel länger ist als die beiden äußeren Zinken. Diese Nahkampfwaffen sind auf unterschiedliche Art und Weise einsetzbar und auch zum Entwaffnen zu benutzen. Ungeschliffene Modelle können noch vielfältiger verwendet werden. Neben Sai Gabeln aus Hartgummi oder aus Metall führen wir in unserem Shop auch die passenden Aufbewahrungsmöglichkeiten. So sind die teilweise gefährlichen Waffen gut und sicher verstaut und können bequem zum Training oder zu Wettkämpfen transportiert werden. Sai Gabeln werden außerdem in vielen verschiednen Kampfsportarten aus ganz Asien verwendet.

 

Sai Gabeln sind nicht nur Bestandteil des Kobudo, sondern auch vieler anderer Kampfsportarten 

Sai Gabeln haben ein sehr charakteristisches Aussehen, mit einer langen Klinge in der Mitte und zwei kürzeren an der Seite. Sie werden wie viele andere Waffen auch im Kobudo verwendet, dem traditionellen Kampfsport aus Okinawa, aber auch Kampfkünste aus Indien, Vietnam und Indonesien benutzen diese Sai Gabeln in eigenen Techniken. 

Filter schließen
  •  
von bis
Zuletzt angesehen